Neuigkeiten

10.02.17

Faszination Physik: Daniel Schiller in der deutschen Finalrunde der Physik-Olympiade

So weit ist bisher noch kein Hebel-Schüler gekommen: Der 16jährige Daniel Schiller (Jahrgangstufe 1) hat bei der deutschen Physik-Olympiade nun auch die dritte Runde bestanden und gehört somit zu den besten 15 (!) Schülern in Deutschland. Er darf in den Osterferien an einem weiteren Auswahl-Seminar teilnehmen, bei dem aus diesen 15 Kandidaten die fünfTeilnehmer des Nationalteams ausgewählt werden. Das Team fährt dann im Sommer zur internationalen Physik-Olympiade in Indonesien.

01.02.17

Primzahlen und andere Hürden bestens gemeistert: Sieben Preise des Landeswettbewerbs Mathematik gehen ans Hebel.

Vor 30 Jahren wurde der Landeswettbewerb Mathematik ins Leben gerufen, um begabten Unter- und Mittelstufenschülern die Chance zu geben, sich mit schwierigen, umfangreichen Problemstellungen zu befassen. In der ersten Runde sind vier von  sechs Aufgaben zu bearbeiten. Hier ist logisches Denken und Kombinieren gefragt, denn hinter manchen Fragen stecken komplexe Überlegungen, die weit über die üblichen Aufgaben der Schulmathematik hinausgehen. Oft führen mehrere Lösungsansätze zum Ziel. Je nach erreichter Punktzahl können die Teilnehmer erste, zweite und dritte Preise erreichen.

15.01.17

Erlebte Gastfreundschaft: Begegnung mit dem Islam

Jede Religion hat ihre eigene Ästhetik, die deutlich wird in der Architektur der Gotteshäuser, in Mythen und Kunst, in Klängen und Ritualen und natürlich besonders in der Sprache der heiligen Bücher. Während die Thora und die Bibel eher Lese-Bücher sind, entfaltet der Koran seine Kraft durch das Hören der heiligen Worte. So bedeutet „Koran“ auch übersetzt „Das Vorzutragende“. In der musikalischen Rezitation des Textes vollzieht sich religiöse Erkenntnis im ästhetischen Erleben.

Dies wird den  Ethik-Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 9 sehr eindrücklich veranschaulicht, als sie zusammen mit ihrer Ethik-Lehrerin Hanna Schwichtenberg und Schulsozialarbeiterin Stephanie Liekenbrook die Mannheimer Yavuz Sultan Selim Moschee am Luisenring besuchen.

30.12.16

Das größte Geschenk! Weihnachtsgottesdienst am Hebel-Gymnasium

Riesige Geschenkpakete türmen sich auf der Bühne in der Aula des Hebel-Gymnasiums, die  sich für den Abend am vorletzten Schultag des Jahres in einen Gottesdienstraum verwandelt hat. Im Zentrum steht ein Tisch, der mit Kerze, Blumenschmuck und Kreuz zum Altar umgestaltet wurde.

17.12.16

Wieder erfolgreich „gebibert“: Viele Preise beim Informatik-Wettbewerb

Wie kann man mit fünf Kerzen die Zahl 11 auf einem Geburtstagskuchen darstellen? Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3-D-Labyrinth aus? Beim Wettbewerb Informatik-Biber sind 15 Aufgaben in 40 Minuten online zu lösen. Seit seiner Premiere im Wissenschaftsjahr 2006 verzeichnet der größte Informatik-Wettbewerb Deutschlands alljährlich neue Rekordzahlen. Dieses Jahr waren 290.000 Schüler dabei, wieder 200 vom Hebel-Gymnasium.

14.12.16

250 Euro für syrischen Flüchtlingskinder in der Türkei

Beim Schulgottesdienst zum Abschluss des letzten Schuljahres konnten die Gäste zugunsten eine Flüchtlingshilfe in der Türkei spenden. Schließlich konnte nun eine Spende von 250 Euro an „Revi“ übergeben werden. Revi ist eine Hilfsorganisation, die syrischen Flüchtlingen in der Türkei vor Ort hilft. 

13.12.16

Schüler als Verkehrsexperten am Hebel

„Ihr seid jetzt unsere ersten Verkehrsexperten - herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Ausbildung!“, lobte Schulleiter Stefan Ade die neuen Schülermentoren und überreichte ihnen die Urkunden: Melanie Kollinger und Marius Lauff hatten im Herbst einen viertägigen Lehrgang zum Thema „Verkehr und Mobilität“ in Freiburg absolviert.

08.12.16

Aids-Tage am Hebel-Gymnasium

„Was macht ihr, wenn euer Stürmer HIV hat?“ Mehrere Plakate mit dieser Frage hängen in der Aula des Hebel-Gymnasiums. Die Antwort steht darunter: „Hoffentlich viele Tore!“ Mit witzigen Sprüchen wird die Ausgrenzung von Menschen mit HIV-Diagnose thematisiert.

 

28.11.16

Kunst an der Fassade: Hebel-Porträt in frischer Pop-Art

„Johann Peter Hebel war ein ungewöhnlicher Typ – deshalb passt er zu dieser Schule“, erklärte Oberbürgermeister René Pöltl. „Verschmitzt und freundlich begrüßt und verabschiedet er alle diejenigen, die hier zum Lernen und zum Arbeiten kommen“, meint auch Schulleiter Stefan Ade bei der Einweihung des Porträts, das nun die neue Fassade des Hebel-Gymnasiums ziert. 

28.11.16

Neues Hebel-Logo

Im vergangenen Schuljahr wurde von der SMV ein Wettbewerb ausgeschrieben: Gestalte ein neues Hebel-Logo. Die drei besten Entwürfe wurden dann allen Schüler zur Abstimmung vorgestellt. Gewonnen hat der Entwurf von J2-Schüler Hendrik Schillinger. Sein Logo wird nun die künftigen Hebel-T-Shirts zieren.

24.11.16

12 neue Streitschlichter an unserer Schule

Zwölf neue Schülerinnen und Schüler unserer Schule absolvierten erfolgreich das zweitägige Ausbildungsseminar zum Streitschlichter oder zur Streitschlichterin und sind ab heute zertifiziert und einsatzbereit, um das Streitschlichter-Team zu verstärken und Schülern der Klassen 5-7 bei der Lösung ihrer Probleme zur Seite zu stehen.

15.11.16

Zirkus Hebelino begeistert

Beeindruckend, was Schüler in fünf Tagen alles lernen können! In der Turnhalle des Landheims wurde fleißig trainiert, geübt und geprobt – beispielsweise Jonglieren, Akrobatik, Einradfahren. Das Ergebnis: eine begeisternde Zirkusshow.